Kerndatensatz Forschung und Pakt-Monitoring-Bericht: Gemeinsamkeiten und Unterschiede

Zielgruppe: VertreterInnen von außeruniversitären Forschungseinrichtungen, die sich mit dem Kerndatensatz Forschung und der entsprechenden Erfassung und Verarbeitung von Forschungsinformationen befassen

Format: Workshop mit Impulsreferat für maximal 20 TeilnehmerInnen

Datum: 05.03.2018, 11:30 – 16:00 Uhr

Ort: Deutsches Zentrum für Hochschul- und Wissenschaftsforschung, Standort Berlin (Schützenstraße 6a, 10117 Berlin)

Kurzbeschreibung: Für die Berichtslegung im Rahmen des Pakt-Monitorings und der amtlichen Statistik erfassen und verarbeiten außeruniversitäre Forschungseinrichtungen bereits eine Vielzahl von Forschungsinformationen und berichten diese regelmäßig an die Gemeinsame Wissenschaftskonferenz (GWK) bzw. das Statistische Bundesamt.

Der Workshop geht den folgenden Fragen nach:

  • Inwieweit lassen sich die im Rahmen des Pakt-Monitorings und der amtlichen Statistik erhobenen und verarbeiteten Daten und Forschungsinformationen für die kerndatensatzkonforme Berichtslegung verwenden?
  • Inwiefern ist der Kerndatensatz Forschung über die an außeruniversitären Forschungseinrichtungen (AUF) verarbeiteten Daten für das Pakt-Monitoring und die amtliche Statistik abbildbar?
  • Welche zusätzlichen Erhebungs- und Verarbeitungsaufwände ergeben sich für berichtslegende AUF, die die Implementierung des Kerndatensatz Forschung planen oder durchführen?

Die folgenden thematischen Schwerpunkte werden adressiert:

  • Aggregation von Daten in der Paktberichtserstattung vs. Kerndatensatz Forschung
  • Diskussion von möglichen Erfassungs- und Verarbeitungspraktiken

Die Teilnahme ist kostenfrei. Eine Anmeldung ist erforderlich.
Um einen möglichst anwendungsnahen Austausch zu ermöglichen ist die Teilnehmerzahl auf 20 Personen begrenzt. Die Anmeldungen werden nach Eingang berücksichtigt. Bei erhöhter Nachfrage werden zusätzliche Workshop-Termine zu dem Thema im Frühjahr oder Sommer 2018 angeboten.
Um bei der konkreten inhaltlichen Fokussierung des Workshops die Bedarfe und Interessen der TeilnehmerInnen zu berücksichtigen, werden Sie im Rahmen des Anmeldeprozesses gebeten, Ihre Bedarfe für thematische Schwerpunkte und Problemlagen anzugeben.

Die maximale Teilnehmerzahl für den Workshop wurde bereits erreicht; weitere Anmeldungen für den Termin am 5. März 2018 sind nicht möglich. Sofern Sie sich für die Teilnahme an einem Workshop zum Thema an einem weiteren Termin interessieren, melden Sie sich bitte per eMail unter helpdesk(at)kerndatensatz-forschung.de unter Angabe Ihres Namens, Vornamens und ggf. Titels sowie ihrer eMail-Adresse und Affiliation.

Home Aktuelles | ausführliche Beschreibung