Verwendung des KDSF-Datenmodells als Standard für die Verarbeitung von Forschungsinformationen und Abgleich mit CERIF

Zielgruppe: MitarbeiterInnen in IT-Abteilungen, Bibliotheken oder anderen organisationalen Einheiten, die für die technische Umsetzung des Kerndatensatz Forschung, gegebenenfalls im Kontext der Einführung eines Forschungsinformationssystems, an Hochschulen und außeruniversitären Forschungseinrichtungen in Deutschland zuständig sind

Format: Workshop mit zwei Impulsreferaten für maximal 20 TeilnehmerInnen

Datum: 30.09.2019, 11:30-16:00 Uhr

Ort: Deutsches Zentrum für Hochschul- und Wissenschaftsforschung, Standort Berlin (Schützenstraße 6a, 10117 Berlin)

Kurzbeschreibung: Zur Unterstützung bei der Verarbeitung von Forschungsinformationen und zur Ermöglichung von Kompatibilität und Interoperabilität zwischen verschiedenen Systemen existieren nationale und internationale Austauschformate bzw. Standards. Im internationalen Raum ist das CERIF-Datenmodell von euroCRIS inzwischen weit verbreitet. In Deutschland gewinnt der Kerndatensatz Forschung (KDSF) als Standard für die Vorhaltung und Weitergabe von Forschungsinformationen zunehmend an Relevanz. Im Rahmen seiner Einführung wird ein Datenmodell bereitgestellt, welches die technische Implementierung an den Forschungseinrichtungen unterstützen soll. Diese beiden Formate stellen unterschiedliche Ansätze zur Modellierung dar, weisen aber Überschneidungen auf. Der hier angebotene Workshop soll den Teilnehmenden Struktur und Inhalt des KDSF-Datenmodells vermitteln sowie Unterschiede und Gemeinsamkeiten in Bezug auf das CERIF-Datenmodell aufzeigen. Anhand von Praxisberichten soll er darüber hinaus Einblicke in bestehende Umsetzungen des KDSF und seines Datenmodells bieten, etwaige Problemlagen adressieren und einen Austausch über Klärungs- bzw. Unterstützungsbedarfe in Hinblick auf zukünftige Implementationen ermöglichen.

Der Workshop geht den folgenden Fragen nach:

  • Inwiefern ist das KDSF Datenmodell über institutionelle Informationssysteme abbildbar? Welche Vorteile bietet dieses an Ihrer Einrichtung?
  • Für welche Zwecke kann das KDSF-Datenmodell verwendet werden?
  • Wie lässt sich das KDSF-Datenmodell mit dem CERIF Datenmodell kombinieren?
  • Welche Herausforderungen oder Probleme können mit der Implementation des KDSF-Datenmodells entstehen?

Die folgenden thematischen Schwerpunkte werden adressiert:

  • Präsentation des KDSF-Datenmodells
  • Vergleich der KDSF- und CERIF-Datenmodelle (Basisdaten, Beziehungen und Semantik)
  • Diskussion von Implementierung und Kompatibilität mit bestehenden Systemen/Datenmodellen

Die Teilnahme ist kostenfrei. Eine Anmeldung ist erforderlich.
Leider ist die maximale Anzahl der TeilnehmerInnen aufgrund erhöhter Nachfrage bereits überschritten, eine Anmeldung für diese Veranstaltung ist nicht mehr möglich!

Um einen möglichst anwendungsnahen Austausch zu ermöglichen ist die Teilnehmerzahl auf 20 Personen begrenzt. Die Anmeldungen werden nach Eingang berücksichtigt.

Um bei der konkreten inhaltlichen Fokussierung des Workshops die Bedarfe und Interessen der TeilnehmerInnen zu berücksichtigen, werden Sie im Rahmen des Anmeldeprozesses gebeten, Ihre Bedarfe für thematische Schwerpunkte und Problemlagen in Bezug auf das KDSF-Datenmodell anzugeben.

Home Aktuelles | ausführliche Beschreibung